Menü
Prepaid / Guthaben-System
Prepaid-Telefonie: Die kostengünstigen Alternativen zur 0900 / 0901-Servicerufnummer. Hier mehr erfahren.

Jetzt neu: Foto-Chat / Bilder-Mailservice


Home > Themen > Kartenlegen

Telefonberaterin Moira: Lenormand

Thema: Kartenlegen


Lenormand: Foto: © n defender / shutterstock / #765180292
Foto: n defender / Shutterstock.com

Was versteht man unter Lenormand?

Lenormand ist ein französisches Wahrsagesystem, das im 19. Jahrhundert entstanden ist. Das Kartendeck wurde nach der zur damaligen Zeit sehr beliebten Kartenlegerin Marie Anne Lenormand benannt. Es besteht aus 36 Karten, die verschiedene Symbole und Szenarien darstellen. Die Deutung der Karten erfolgt mithilfe einer speziellen Methode, bei der jede Karte in Bezug auf die anderen gelegt wird.

Das Lenormand-System ist beliebt, da es sehr genau ist und viele Details ans Licht bringen kann. Es eignet sich sowohl für allgemeine Fragen als auch für ganz konkrete Anliegen. Auch wenn es manchmal etwas Zeit in Anspruch nehmen kann, die Bedeutung der Karten zu verstehen, lohnt es sich in jedem Fall, mit Lenormand zu arbeiten.

Die Geschichte von Marie Anne Lenormand

Marie Anne Lenormand wurde am 7. Juli 1772 in Alençon, Frankreich geboren. Ihr Vater Jean Baptiste Antoine Lenormand war ein Juwelier und ihre Mutter Jeanne Louise Jacquelin eine Näherin. Marie Anne war das Zweite von insgesamt sechs Kindern. Im Alter von zehn Jahren verlor sie ihren Vater, der an schweren physischen Beeinträchtigungen gestorben war. Daraufhin musste die Familie in eine kleinere Wohnung umziehen und die Kinder mussten früh arbeiten gehen, um den Lebensunterhalt zu bestreiten.

Mit Anfang 20 lernte Marie Anne einen jungen Mann namens Eugène François Vidocq kennen. Vidocq war damals ein bekannter Ganove und Dieb, später wurde er zum Chef der Sûreté Nationale, dem ersten französischen Staatskriminalamt, ernannt. Die beiden heirateten im Jahr 1793, als Marie Anne 21 Jahre alt war.

Bereits kurze Zeit nach der Hochzeit stellte sich heraus, dass Vidocq kein guter Ehemann war. Er verprügelte seine Frau regelmäßig und so beschloss Marie Anne 1795, ihn zu verlassen. Sie nahm ihr jüngstes Kind mit und zog zurück zu ihrer Mutter nach Alençon. Dort lebte sie fortan von der Näharbeit ihrer Mutter und verdiente auch noch Geld durch Lesungen aus der Zukunft, die sie für die Bewohner des Ortes hielt.

Im Jahr 1809 lernte Marie Anne in Paris den Schauspieler Alexis Denisof kennen. Denisof bot ihr an, sie in seinem Theaterstück La Cartomancie ou l´Art de connaître les Destinées vorzustellen. Das Stück basierte lose auf ihrem Leben und entwickelte sich schnell zu einem großen Erfolg. Marie Anne wurde dadurch berühmt und reiste fortan durch ganz Europa, um Vorhersagen für die Adeligen und Reichen dieser Länder zu machen.

Marie Anne Lenormand starb am 25. Juni 1843 im Alter von 70 Jahren in Paris. Bis heute ist sie eine der berühmtesten Wahrsagerinnen aller Zeiten und ihre Methoden der Zukunftsvorhersage, die Lenormandkarten, sind noch immer sehr beliebt.

Wie legt man Lenormandkarten?

Eine der bekanntesten Methoden, um die Zukunft vorherzusagen, ist das Legen von Lenormandkarten. Diese Methode wird bereits seit Jahrhunderten angewendet und ist auch heute noch sehr beliebt. Aber wie legt man eigentlich Lenormandkarten?

Im Grunde ist es ganz einfach: Man nimmt ein Blatt Papier und zeichnet darauf neun Felder auf. In jedes Feld kommt dann eine der neun Lenormandkarten. Die Karten werden dann so gelegt, dass sie alle Felder bedecken. So entsteht ein Dreieck, in dem die Karten ihre Bedeutung entfalten können.

Wichtig ist, beim Legen der Karten genau auf die Symbole zu achten. Jede Lenormandkarte hat nämlich eine bestimmte Bedeutung, die mit den anderen Karten in Verbindung gebracht werden muss, um die Zukunft vorherzusagen. So können zum Beispiel bestimmte Kombinationen von Karten Auskunft über Liebesbeziehungen, Karriere oder Gesundheit geben.

Wenn man also Lenormandkarten legen will, sollte man sich zuerst gut informieren und genau überlegen, welche Fragen man stellen möchte. Denn nur so kann man die richtigen Karten auswählen und sie richtig interpretieren.

Warum sind Lenormandkarten so beliebt?

Lenormandkarten sind ein beliebtes Mittel, um die Zukunft vorherzusagen. Sie wurden im 18. Jahrhundert in Frankreich entwickelt und sind seitdem weltweit bekannt. Viele Menschen schätzen die Lenormandkarten, da sie einfach zu interpretieren sind und genaue Vorhersagen ermöglichen.

Einige Leute behaupten, dass Lenormandkarten besser als andere Kartenvorhersagemethoden sind, da sie direkt und unmissverständlich sind. Andere sagen, dass Lenormandkarten einfach nur Glück bringen. Wiederum andere behaupten, dass die Deutung der Lenormandkarten gar nicht so einfach ist, wie es auf den ersten Blick scheint.

Tatsächlich gibt es keine klare Antwort auf die Frage, warum Lenormandkarten so beliebt sind. Jeder hat seine eigene Meinung dazu. Für manche Menschen sind Lenormandkarten einfach eine spaßige Methode, um die Zukunft vorherzusagen. Für andere hingegen sind sie ein ernstes Hilfsmittel, um wichtige Entscheidungen im Leben zu treffen. Und für wiederum andere sind Lenormandkarten einfach nur unterhaltsam und interessant.

Wenn Sie sich für Lenormandkarten interessieren, sollten Sie sich selbst ein Urteil darüber bilden - experimentieren Sie einfach damit und finden Sie heraus, ob sie Ihnen helfen können, Ihre Zukunft vorherzusagen.

Lenormandkarten für die Liebe

Die Liebe ist ein rätselhaftes Ding. Man weiß nie, wann sie auftauchen wird oder ob sie überhaupt kommen wird. Um die Chancen auf die Liebe zu erhöhen, greifen viele Menschen zu den Lenormandkarten.

Besonders häufig werden die Lenormandkarten für die Liebe genutzt. Dabei gibt es verschiedene Möglichkeiten, die Karten zu legen. Die bekannteste Methode ist das sogenannte Herz-Spiel. Dabei werden neun Karten in Form eines Herzens ausgelegt und dieses Herzanzeigen soll dann Auskunft über die Liebesfragen geben.

Mithilfe der Lenormandkarten lassen sich also verschiedene Aspekte der Liebe beleuchten. So können zum Beispiel Fragen gestellt werden wie „Wie stehen meine Chancen auf eine Beziehung?“ oder „Was empfindet mein Partner für mich?“.

Allerdings sollte man immer bedenken, dass es sich bei den Lenormandkarten um ein Wahrsagesystem handelt und daher keine absoluten Wahrheiten angezeigt werden können. Vielmehr geben die Karten einen allgemeinen Überblick über die Situation und bieten Anregungen für weitere Schritte.



© Zukunftsblick Ltd.

Rechtliche Hinweise


❮ Vorheriges Thema
(Kristallkugel)
 Nächstes Thema
(Mit dem Pendel zur Wahrheit finden) ❯



Telefonberaterin Moira

Telefonberaterin Moira


Lösungsorientierte, ehrliche und einfühlsame Beratung. Klar, ehrlich und diskret. Hier mehr erfahren.


So erreichen Sie Telefonberaterin Moira:












Neu: Prepaid / Guthaben-System

Nun auch auf m.zukunftsblick.ch verfügbar!

Kostengünstig anrufen oder angerufen werden!*

*Mehr erfahren


Ihre Karriere bei uns:

*auf zukunftsblick.ch

Berater*innen gesucht


Service-Extras:

*auf zukunftsblick.ch

Zukunftsblick hilftZukunftsblick hilft

WissensdatenbankLexikon A-Z



Weitere Gratisdienste:*

*auf zukunftsblick.ch

VideochannelVideochannel

Audio / PodcastAudio / Podcast



Notfall-Hilfe:*

*auf zukunftsblick.ch

Wichtige Kontakte im KrisenfallKrisenanlaufstellen


Soziale Netzwerke:

Zukunftsblick auf FacebookFacebook

Zukunftsblick auf InstagramInstagram

Zukunftsblick auf PinterestPinterest

Zukunftsblick auf TwitterTwitter

Zukunftsblick auf YouTubeYouTube



Konsumentenschutz:

Verantwortungsbewusster Konsum von Telefonberatungen


In Zusammenarbeit mit Peernet (Service-Rufnummern Deutschland, Österreich und Luxemburg sowie Prepaid-Telefonie)


© 2005-2024 zukunftsblick-beratung.at  Alle Rechte vorbehalten.